Volkstrachtenverein Hinterskirchen e.V.

Auch diese Jahr wird wieder zu Ostern Theater gespielt auf der Bühne in Hinterskirchen.
G’spuit wird
Die Lügenglocke

Schwank in drei Akten von Fred Bosch

Samstag,       17.03.18         20.00 Uhr

Sonntag,        18.03.18         14.30 Uhr

Freitag,          23.03.18         20.00 Uhr

Samstag,       24.03.18         20.00 Uhr

 Ort: Rampl-Saal Hinterskirchen

 Der Trachtenverein Hinterskirchen und die

 Gastwirtsfamilie Rampl freuen sich

auf Ihren Besuch. 

Hier ist das Programm zum herunter laden

 

Die Premiere war erfolgreich! Überdurchschnittlich viele Interessierte konnten wir bereits unterhalten und auch die Rückmeldungen waren mehr als positiv 😊

Freitag und Samstag um jeweils 20:00 Uhr geht’s weiter.

Aufführung des Weihnachtstheaters 2017

 

Aufführungszeiten sind
22.12.17 um 20:00 Uhr
23.12.17 um 20:00 Uhr

Mia gfrein uns auf vui Leid 😁

Der Trachtenverein führt wieder sein Weihnachstheater auf  !
Spielt wird „Der Horoskopwastl“

Termine:
17.12. Nachmittag            15:00 Uhr
22.12. und 23.12.  je um 20:00 Uhr

Zwei Ehemänner und zwei, die es werden wollten, leiden unter der panischen Angst, unter den Pantoffel zu kommen. Besonders, da der Wastl, der sich mit den Horoskopen sehr gut auskennt, für die Ehen nichts Gutes voraussagt, sondern nur von Dampf und Explosion spricht.

Also schließen sich diese „Vier“ zusammen und hausen auf einer einsamen Hütte, um ja nicht mehr mit dem weiblichen Geschlecht in Berührung zu kommen.

Wie sie hausen, kann man nicht erzählen, das muss man miterleben! Da die Frauen ihre weiberscheuen Helden aber nicht ganz verkommen lassen wollen, schmieden sie mit weiblicher List raffinierte Pläne, um nach acht Wochen ihre Ausreißer wieder in ihre Arme schließen zu können

Hier das Plakat als PDF
Presseibericht vom 09.12.2017

 

 

Weit über den Landkreis hinaus bekannt !

Letzte Woche fand die Jahreshauptversammlung des Trachtenvereins statt. Nach einem Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr wurde eine neue Vorstandschaft gewählt und langjährige Mitglieder geehrt. Wir wünschen den frisch gewählten Amtsträgern viel Erfolg!

Hier geht es zum Artikel !

Photos: Hans Kronseder

Generalversamlung_17

Die Vorstandschaft

 

Generalversammlung_17_1

Unsere Mitglieder aus der Ehrung

 

Trachtenverein Hinterskirchen

Am Freitag 21.04.2017 um findets unsere jährliche Generalsversammlung im Gasthaus Rampl in Hinterskirchen statt.
Beginn 19.00 Uhr  mit dem Gedenkgottesdienst für unsere verstorbenen Vereinsmitglieder, anschließend ist die  Versammlung im Gasthaus Rampl.

Die Tagesordnung lautet:

  1. Begrüßung
  2. Totengedenken
  3. Bericht des 1. Vorstandes
  4. Bericht des 2. Vorstandes
  5. Bericht der Jugendleiterin
  6. Kassenbericht
  7. Entlastung der Vorstandschaft
  8. Neuwahl
  9. Grußworte
  10. Vorschau
  11. Wünsche, Anträge, Verschiedenes

Ehrung der langjährigen Vereinsmitglieder.
Gemeinderäte, Vertreter der Ortsvereine, alle aktiven und passiven Vereinsmitglieder sind dazu recht herzlich eingeladen.

 

1950, bei der ersten Fahnenweihe des Vereins, war dies die erste Fahne des Vereins.
Wie zu sehen, trugen die Hinterskirchner Trachtler damals noch Gebirgstracht.
Die Klosterschwestern des Franziskanerordens haben die Fahne hervorragend wieder instand gesetzt.
Die Schwestern haben eine Fahnenstickerei und leben im Kloster Aiterhofen.


Hier geht es zu den Bildern !

 

 

Leporello

Schwank in drei Akten von Erfried Smija.

Aufgeführt wird die  Geschichte am 10., 17., und 18.12.jeweils um 20:00 Uhr
und am 1.12. um 14:30 Uhr im Gasthaus Rampl in Hinterskirchen

Seit Mitte Oktober  wird in Hinterskirchen für das diesjährige Weihnachtstheater geprobt.

Zur Aufführung kommt  diesmal das Stück „Leporello“, ein Schwank in drei Akten von Erfried Smija. Die Geschichte um den Bürgermeister Nagel und seinen Gemeindesekretär verspricht ein paar lustige und unterhaltsame Stunden,

„Leporello“ verkörpert in Mozarts Oper „Don Giovanni – der bestrafte Wüstling“ die Figur des Dieners. Hier sind es der Gemeindesekretär Wacki und der Bürgermeister Nagel, der wegen seiner Art im Dorf auch „Don Giovanni“ genannt wird. Er wäre eigentlich lieber kein Bürgermeister geworden, aber sein Vater hat noch zu Lebzeiten dafür gesorgt, dass Hans das schaffen wird, was er nicht geschafft hat. Der etwas naiv wirkende Wacki unterstützt den Bürgermeister mit Rat und Tat und weicht ihm nicht von der Seite, weshalb die beiden im Dorf, natürlich nur hinter vorgehaltener Hand, als „Don Giovanni mit seinem Hund Wacki“ gehänselt werden.

Hier sind die Infos  als PDF

weihnachtstheater_16_gross

Wie’s weiter geht zeigt unser Theaterstück.